seniorenzentrum

Seniorenzentrum am Paradies

Weimar

Die Service-Wohnanlage für Senioren in der Soproner Straße 1a gewährleistet allen Mietern individuelles Wohnen und eigenständige Haushaltsführung. Ein transparent gestalteter Betreuungsvertrag gibt einen Überblick über die Dienstleistungen und deren Kostenzuordnung.

Haus und Umgebung
Die Wohnanlage liegt am Rande des Wohngebietes Weimar West und gehört neben dem angrenzenden Pflegeheim zum AWO Seniorenzentrum »Am Paradies«. Ein Naturschutzgebiet gleichen Namens schliesst sich unmittelbar westlich an. Die Umgebung der Anlage lädt zum Spazierengehen ein. Die Innenhöfe des Wohngebietes sind mit vielen Grünanlagen versehen. Zahlreiche Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein.

Im Wohngebiet gibt es:

  • eine Kirche
  • ein Einkaufszentrum mit kleinen Geschäften
  • zwei Kaufhallen
  • eine Sauna
  • Arztpraxen
  • Physiotherapiepraxen
  • eine Heilpraktikerin
  • eine Apotheke

Das Stadtzentrum Weimars ist mit den Buslinien 3 und 7 gut zu erreichen.

Kontakt und Anfahrt

Ansprechpartnerin:
Sandra Hammermeister

Adresse:
Soproner Str. 1
99427 Weimar

Telefon 03643 24 99 641
E-Mail shammermeister@awo-jena-weimar.de

Wohnen

Wohn- und Schlafzimmer:

  • Fussboden mit pflegeleichtem Kunststoffbelag ausgelegt
  • Wände und Decken mit Rauhfasertapete, gestrichen
  • Telefonanschluß im Wohn- und Schlafzimmer
  • technische Voraussetzung zur Aufschaltung eines Notrufes im Zimmer
  • SAT - Antennenanschluß für Rundfunk und Fernsehen

Diele:

  • Fussboden mit pflegeleichtem Kunststoffbelag ausgelegt
  • Wände und Decken mit Rauhfasertapete, gestrichen
  • Garderobenbereich
  • Gegensprechanlage zur Hauseingangstür mit elektrischem Türöffner

Bad/ WC:

  • Fussboden rutschsicher, gefliest
  • Wände 1.50 m hoch gefliest, im Duschbereich in Höhe von 2.0 m
  • Ausstattung mit Waschbecken, bodengleicher Dusche und wandhängendem WC
  • zusätzlicher Haltegiff im Bereich der Dusche
  • Waschmaschinenanschluss
  • Spiegel mit Konsole
  • technische Voraussetzung zur Aufschaltung eines Notrufes

Integrierte Küche:

  • Fussboden mit pflegeleichtem Kunststoffbelag ausgelegt
  • Wände und Decken mit Rauhfasertapete, gestrichen
  • Fliesenspiegel im Arbeitsbereich
  • Einbauküche mit Elektroherd, Kühlschrank, Spüle, Dunstabzugshaube und Hängeschränken

Jede Wohnung verfügt über einen Balkon.
Die ISDN - Telefonanlage ermöglicht es den Mietern, kostenlose Telefonate zwischen den einzelnen Wohnungen zu führen. Im Bedarfsfall kann schnelle Hilfe aus dem benachbarten Pflegeheim gerufen werden.
Die Briefkastenanlage befindet sich in dem witterungsgeschützen und geschlossenen Eingangsbereich des Gebäudes.