Kita Schatzinsel

Integrativer Kindergarten Schatzinsel

Jena

Der Kindergarten »Schatzinsel« ist eine integrative Kindertagesstätte. Bei uns finden Kinder mit und ohne Behinderung oder Kinder, die von Behinderung bedroht sind, sowie Kinder unterschiedlichster Nationalitäten, Religionen und Kulturen ihren Platz. Unsere pädagogische Arbeit ist geprägt vom Leitgedanken des gemeinsamen Miteinanders aller Kinder der Einrichtung und aller an der Entwicklung der Kinder Beteiligten.

»Erzähle mir und ich vergesse.
Zeige mir und ich erinnere.
Lass es mich tun und ich verstehe.« (Konfuzius)

Unser Haus und unser Garten
In der »Schatzinsel« spielen und lernen die Kinder in 8 Gruppenräumen mit Hochebenen und Höhlen zum Verstecken, Kuschel-, Kreativ- und Werkecken, Bewegungs- und Therapieräumen und Kinderküchen in jedem Gruppenbereich. Außerdem können die Abwehrkräfte in unserer Sauna gestärkt werden. 

Im Ruhebereich finden regelmäßige Entspannungsstunden statt.
Über 2300 m² Gartenfläche wurde in einen naturnahen Garten umgestaltet. Die Kinder können auf Baumstämmen, Felssteinen und Bäumen klettern, in der Bewegungsbaustelle ihre Phantasie anregen und ihre Körperkraft messen. Ihnen stehen eine große Anzahl von Spielgeräten, eine Vogelnestschaukel und eine normale Schaukel zur Verfügung. Im Garten gibt es viel Platz zum Toben und Spielen und einen Matschplatz mit Außendusche.

Fazit
Die pädagogische Arbeit der Erzieher/innen des integrativen Kindergartens »Schatzinsel« ist darauf ausgerichtet, Kinder darin zu unterstützen, ihr Leben zu gestalten und die Gemeinschaft als schützende Atmosphäre zum Lernen und zum Auszuprobieren zu erleben auf der Grundlage einer ganzheitlichen, integrativen Arbeit.

Dabei erleben die Kinder Individualität ebenso wie die Vielfalt und Unterschiedlichkeit des Lebens. Sie lernen sozioökonomische und soziokulturelle Verschiedenheit ganz nebenbei kennen und vorurteilsfrei zu schätzen.

Kontakt und Anfahrt

Leiterin:
Carmen Bauer



Adresse:
Kastanienstraße 11a
07747 Jena

Telefon 03641 87 41 22-0
Telefax 03641 87 41 22-9
E-Mail schatzinsel@awo-jena-weimar.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 6 – 18 Uhr (nach Absprache auch flexibel).

Unser Haus

Geschichte
Das Haus wurde 1973 als typische Kombi-Einrichtung (Kinderkrippe und Kindergarten) eröffnet. Seit 1994 arbeiten wir unter freier Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt.
Heute nutzen wir die Hälfte des Hauses. Das AWO Zentrum Lobeda wurde 2009 komplett saniert und den heutigen Bedürfnissen und Standards angepasst.
Unsere Nachbarn sind andere AWO-Einrichtungen wie der Fachdienst für Migration und Integration, der Ambulante Pflegedienst und ein Schulungszentrum der AWO CARENET GmbH, mit denen wir eng zusammenarbeiten.

Die Lage
Unsere Kindertagesstätte liegt im Neubaugebiet Jena-Lobeda-Ost, unterhalb der Lobdeburg und dem Universitätsklinikum. Wir sind verkehrsgünstig zu erreichen. Die Entfernung zum ÖPNV beträgt ca. 3 Minuten.

Über uns

Unsere Kinder
Unsere Einrichtung kann bis zu 113 Kinder im Alter von 4 Monaten bis zum Schuleintritt aufnehmen. Die Pflege und Betreuung findet in sechs altersgemischten, integrativen Gruppen statt. Jede Gruppe sind 15 Kinder, die von je zwei pädagogischen Fachkräften betreut werden. Bis zu 24 Kinder mit Beeinträchtigungen und besonderen Bedürfnissen können wir in den Gruppen individuell fördern und begleiten.

Um den besonderen Bedürfnissen der Kinder unter 2 Jahren gerecht zu werden, gibt es bei uns außerdem zwei Kleinkindgruppen. Bis zu 24 Kinder, die im Alter zwischen vier Monaten und zwei Jahren sind, können in die Kleinkindgruppen aufgenommen werden. Alle Bereiche der Kindertagesstätte sind barrierefrei zugänglich.

Unser Team
21 pädagogische Fachkräfte, darunter sieben mit heilpädagogischer Ausbildung, begleiten und unterstützen derzeit die Kinder in ihrer Entwicklung. Ihnen zur Seite stehen ehrenamtliche Helfer, Praktikanten in der Berufsausbildung, zwei Küchenfrauen und der Hausmeister.

Ausstattung Innen- und Außenräume

Unser Haus wurde 2009 nach neuestem Standard voll saniert. Es ist barrierefrei, sowie behindertengerecht. Vor dem Haus befinden sich Behindertenparkplätze und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder.
Im Integrativen Kindergarten »Schatzinsel« werden Kinder in 8 Gruppen / 4 Bereichen betreut.
Wir haben einen separaten Kleinkindbereich für 24 Kinder im Alter von 12 Monaten bis zum 2. Lebensjahr. Ihnen stehen 2 helle, freundliche und altersspezifisch eingerichtete Räume, eine eigene Terrasse und ein abgetrennter eigener Gartenbereich zur Verfügung.
Alle Gruppenräume sind alle individuell eingerichtet mit:

  • Hochebenen
  • Kuschelecken
  • Baupodesten
  • Spiegelwänden
  • Puppenecken
  • Aquarien
  • sowie Kreativ- und Forscherecken ausgestattet
Pädagogische Arbeit

Schwerpunkte unserer Pädagogischen Arbeit
»Jedes Kind hat das Recht zu lernen, zu spielen, zu lachen, zu träumen, zu lieben, anderer Ansicht zu sein, vorwärts zu kommen und sich zu verwirklichen.«
(Hall-Denis-Report)

Die pädagogische Arbeit der Erzieher/innen des integrativen Kindergartens »Schatzinsel« ist darauf ausgerichtet, Kinder darin zu unterstützen, ihr Leben zu gestalten und die Gemeinschaft als schützende Atmosphäre zum Lernen und zum Auszuprobieren zu erleben auf der Grundlage einer ganzheitlichen, integrativen Arbeit.

Dabei erleben die Kinder Individualität ebenso wie die Vielfalt und Unterschiedlichkeit des Lebens. Sie lernen sozioökonomische und soziokulturelle Verschiedenheit ganz nebenbei kennen und vorurteilsfrei zu schätzen.

Die pädagogische Arbeit basiert auf der Grundlage des »Thüringer Bildungsplanes für Kinder bis 10 Jahre«. Grundlage der Konzeption ist die Arbeit nach dem »Situationsorientierten Ansatz«. Für uns sind eine humanistische und kindorientierte Grundhaltung Ausgangspunkt und Selbstverständnis für unser pädagogisches Handeln. Die Erzieher/innen sehen sich zu allererst als Entwicklungsbegleiter/innen und

Projektarbeit

Projektarbeit nach dem Situationsorientierten Ansatz
»Situationsorientiert« arbeiten bedeutet für uns, die Lebensthemen der Kinder aufzugreifen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich intensiv damit auseinander zusetzen. So können Kinder Vergangenheit verarbeiten, um sich im Heute und Jetzt zu erleben und so gestärkt die Zukunft meistern. Neueste erziehungswissenschaftliche, elementarpädagogische und entwicklungspsychologische Erkenntnisse ergänzen unsere pädagogische Arbeit.

Die Lebensthemen der Kinder sind Ausgangspunkt für Projekte. Deshalb sind Kinderthemen immer Projektthemen ( z. B. stolz sein, wir sind Freunde, ich habe Angst).

Sie spiegeln sich in den 6 Ausdrucksformen wieder:

  • gezeigtes Verhalten
  • Spiel
  • Erzählthemen & Sprache
  • Malen & Zeichnen
  • Motorik / Bewegung
  • Tag - & Nachtträume

Die aus der Beobachtung entstandenen Lebenspläne sind Grundlage für die Entstehung eines Projektes und ergeben sich aus den Grundbedürfnissen der Kinder.

Ein Projekt bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten sich mit sich selbst, anderen Menschen und seiner Umwelt auseinanderzusetzen. Der Beginn eines Projektes ist die Kinderkonferenz in der jeweiligen Gruppe. Die Kinder sind aktive Mitgestalter sowie Planungs– und Handlungsakteure.

Projekte sind:

  • offen geplant & flexibel
  • transparent
  • zeitlich unbegrenzt
  • und berücksichtigen den TBP
Unsere Angebote

Unsere Kinder haben viel Zeit für vielfältiges intensives Spielen, denn »Spiel ist der Beruf des Kindes«. Hier lernen sie soziale, emotionale, kognitive und motorische Kompetenzen, welche Voraussetzungen für die Schulfähigkeit eines Kindes sind.

Schulvorbereitung geschieht bei uns von Anfang an und die künftigen Schulkinder treffen sich regelmäßig in der »Dinogruppe«, um besondere Angebote wie Erste Hilfe Ausbildung, viele Ausflüge, Besuche beim Kooperationspartner Klinikum usw. gemeinsam zu erleben.

Wanderungen in die nahe Natur sind für alle ein Bedürfnis und zum festen Bestandteil im Gruppenleben geworden. Regelmäßig treffen sich die Gruppen im Morgenkreis. Hier können alle Kinder teilhaben an Erlebnissen und Ereignissen, die andere Kinder bewegen. So teilen sie Erfreuliches aber auch Belastendes und lernen dabei, Konflikte gemeinsam zu lösen.

Unser hauseigener Chor probt wöchentlich und singt auch zu Veranstaltungen und Festen.

Für interessierte Eltern mit Babys und Kleinkindern im Alter von 0 bis 2 Jahren gibt es in der Schatzinsel eine interkulturelle Krabbelgruppe, die sich jeden Donnerstag von 9:30 bis 10:30 Uhr bei uns trifft. Die Teilnahme ist kostenlos und wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Unsere Krabbelgruppe geht am 30.06.2017 in die Sommerpause! Weitere Informationen folgen.

Förderverein

Ansprechpartnerin FÖV
Frau Bernhardt

Telefon 03641 8741220
Telefax 03641 8741229

Email fv.schatzinsel@awo-jena-weimar.de

Die Zusammenarbeit mit den Eltern liegt uns sehr am Herzen, um im gemeinsamen, vertrauensvollen Miteinander die Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern. Die Eltern unterstützen unsere Arbeit mit vielen freiwilligen Einsätzen, so z.B. bei Arbeitseinsätzen und unseren Festen und Feiern.

Im Sommer 2015 wurde der Förderverein »Schatzinsel« gegründet. Die Ziele des Fördervereins sind:

  • Unterstützung und Förderung der Betreuungs- Bildungs- und Erziehungsarbeit
  • Verbesserung der Ausstattung ( Einrichtungsgegenstände, Spielzeug, Spielgeräte etc.)
  • Die Zusammenarbeit mit der Stadt, anderen Bildungseinrichtungen sowie sozialen Einrichtungen vor Ort
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit der Kita
  • Sind Sie neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns in der »Schatzinsel«. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Aktuelles

Rundgang durch unser Haus